MAS Sozialarbeit und Recht - Die Verknüpfung von Sozialarbeit und Recht

Ort: 
Hochschule Luzern - Soziale Arbeit, Werftestrasse 1, 6002 Luzern
Datum: 
Montag, 1. Januar 2018 bis Donnerstag, 31. Dezember 2020
Zielpublikum: 

Das MAS-Programm richtet sich an Fachpersonen mit sozialarbeiterischen Aufträgen im gesetzlichen Kontext.

Speziell sind Sozialarbeitende, Juristinnen und Juristen sowie Angehörige anderer Berufe aus folgenden Bereichen angesprochen:

- Kindes- und Erwachsenenschutz

- Soziale Sicherheit (Sozialhilfe und Sozialversicherungen)

- Justizvollzug und Bewährungshilfe

- Opferhilfe und Jugendanwaltschaft

Inhalt: 

Beginn mit Start jedes CAS-Programms möglich

Die CAS-Programme

Mögliche Wahlpflichtmodule:
(mindestens ein Modul auswählen)

CAS Abklärung und Anordnung
im Kindes- und Erwachsenenschutz
(25 Tage, 15 ECTS-Credits)
Vemittlung von Abklärungs-, Instruktionsund
Verfahrenswissen des Kindes- und
Erwachsenenschutzrechts, insbesondere für
Behördenmitglieder und Abklärende.

CAS Mandatsführung im
Kindes- und Erwachsenenschutz
(24 Tage, 15 ECTS-Credits)
Praxisrelevante Grundlagen zur professionellen
kindes- und erwachsenenschutzrechtlichen
Mandatsführung. Materiell- und
formell-rechtliche Fragen mit Reflexwirkungen
auf die Führung von Mandaten sowie
die sich daraus ergebenden methodischen
Konsequenzen.

CAS Soziale Sicherheit
(22 Tage, 15 ECTS-Credits)
Aufgebaut entlang der drei Schwerpunkte
Sozialversicherungen, Sozialhilfe sowie
Arbeits- und Ausländerrecht. Dabei werden
die Leistungsvoraussetzungen und -ansprü-
che sowie Koordinationsmöglichkeiten aufgrund
von praxisrelevanten Fragen zu Existenzsicherung
und Eingliederung aufgezeigt.

CAS Sozialhilferecht
(22 Tage, 15 ECTS-Credits)
Auseinandersetzung mit dem Sozialhilfeverfahren
sowie den Ansprüchen und Pflichten
im Sozialhilferecht. Herausforderungen
der Verfahrensgestaltung erkennen und
Verfahrensschritte korrekt gestalten. Praxisbezogenes
sozialarbeiterisches mit juristischem
Wissen kombinieren.

Mögliche Wahlmodule:
(maximal zwei Module auswählen)

CAS Beraten und Coachen systemisch,
lösungs- und kompetenzorientiert
(25 Tage, 15 ECTS-Credits)
Vermittlung von Grundlagen und Instrumenten
des lösungs- und kompetenzorientierten
Ansatzes und deren Nutzung für Empowerment,
Zielorientierung und hilfreiche Kooperationsmuster.

CAS Case Management
(24 Tage, 15 ECTS-Credits)
Konzeptuelles und methodisches Verfahren
zur Fall- und Systemsteuerung. Hilfeprozesse
bedarfsgerecht planen, organisieren und
koordinieren sowie die Zusammenarbeit aller
Akteure systematisieren und verbindlich vereinbaren.

CAS Jugendstrafverfolgung
(24 Tage, 15 ECTS-Credits)
Kriminologisch-forensisches und sozialwissenschaftliches
Basiswissen zur Jugendkriminalität.
Berufsgruppenspezifische Rechtsanwendungskompetenzen
für vernetzte
juristische und sozialarbeiterische Interventionsstrategien.

CAS Kindesschutz
(24 Tage, 15 ECTS-Credits)
Vermittlung von fundierten rechtlichen,
methodischen und psychologischen Fachkenntnissen
für die Arbeit mit gefährdeten
und/oder misshandelten Kindern und ihren
Familien.

 

 

CAS Kindesvertretung/Verfahrensbeistandschaft
(24 Tage, 15 ECTS-Credits)
Juristische und psychologische Fach- und
Methodenkompetenz zur erfolgreichen Vertretung
von Kindern in behördlichen Verfahren.
Gelegenheit, Sozial- und Selbstkompetenz in
Bezug auf diese Aufgaben zu reflektieren.

CAS Soziale Arbeit mit psychisch
erkrankten Menschen
(24 Tage, 15 ECTS-Credits)
Psychopathologische Basiskenntnisse und
Methoden der wirkungsvollen Gesprächsführung
mit psychisch erkrankten Klientinnen
und Klienten. Dabei wird medizinisches
Wissen mit Ansätzen der Sozialen Arbeit
verknüpft.

CAS Sozialversicherungsrecht
(26 Tage, 15 ECTS-Credits)
Vernetzte Betrachtung der verschiedenen
Sozialversicherungen und der Sozialversicherungen
mit der Sozialhilfe. Europäisches koordinierendes
Sozialrecht und weitere internationale
Aspekte.

CAS Systemisches Projektmanagement
(20 Tage, 15 ECTS-Credits)
Der Nutzen von Projekten im Kontext der
Sozialen Arbeit ist unverkennbar. Unter
Beachtung gesellschaftlicher Entwicklungen
legen nachhaltige Projekte ihren Fokus
auf die Initiierung, die partizipative Entwicklung,
die Begleitung und die Verankerung
von Veränderungen im Sozial-, Gesundheitsund
Bildungsbereich.

Durchführung: 

Studienleitung:

- Regula Wyrsch Caviezel

- Beat Reichlin